Happy Birthday, Rogersfanclub

5 Jahre www.Rogersfanclub.de

Am 8. April traf sich der Rogersfanclub zum 5. Mal in Kelsterbach bei Frankfurt. Das Treffen begann um 14.00 Uhr, und wir hatten das Thema Dynasonic-Tunig als Hauptpunkt in unser Programm gesetzt. Auf vielfachen Wunsch der Fans wollten wir uns bei diesem Treffen der geliebten - oder gehassten - Trommel widmen. Nachdem wir unsere T-Shirts, die wir zu unserem kleinen Jubiläum hatten drucken lassen, und die neuen Rogers-Bücher verteilt hatte, begannen wir mit dem Tuning. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Rob Cook, der uns die Bücher mit persönlicher Widmung geschickt hatte. Besonders gefreut hat uns natürlich, dass in der zweiten Auflage ein Foto vom Rogersfanclub einen Platz gefunden hat! Danke Rob.

Peter und Gerhard begannen nun mit dem Tuning und zeigten den Fans, worauf es beim Einstellen und der Positionierung des Snareteppichs ankommt. Dank der freundlichen Unterstützung von Jürgen Mader von Drums Only konnten wir verschiedene AQUARIAN-Felle testen und beurteilen. Die Felle Modern Vintage und Satin Finish sind sehr interessant. Natürlich hat jeder seinen eigenen Geschmack und Sound-Vorstellung, aber eins steht fest, AQUARIAN-Felle sind sehr gut und solide verarbeitet und halten sehr lange. Damit ist das Vorurteil Preis entkräftet. Ihr bekommt bei drums only sehr gute und faire Preis sowie eine schnelle und korrekte Lieferung. Alles, was ich bis jetzt abgewickelt habe, war einwandfrei. Überzeugt Euch selbst.

Jetzt war es soweit: Nach einer Nerven aufreibenden und chaotischen Fahrt von der Messe nach Kelsterbach, kamen wir mit unserem Gast an. Im Jahr 2000 hatte ich den ersten Versuch gestartet, ihn für eines unserer Treffen zu gewinnen. Aber leider ohne Erfolg. Umso glücklicher waren wir, es zu unserem Geburtstag geschafft zu haben. Unser Gast war Roy Burns! Er war 25 Jahre Endorser bei Rogers. Roy Burns erklärte uns die Unterschiede und Merkmale der verschiedenen Felle sowie die Herstellungsschritte. Nach der Präsentation erzählte uns Roy einige Erlebnisse aus seinem Schlagzeugerleben, unter anderem mit Benny Goodman. Als wir ihn um eine kleine Demonstration an einem kleinen Jazzkit baten, sagte er uns, dass er seit 1997 nicht mehr spiele. Roy hört sich heute lieber die CDs von früher an und freut sich darüber, wie gut er damals war. Eine kleine, aber sehr eindrucksvolle Kostprobe - mit den Besen - seines Könnens gab er uns doch noch. Hier konnte man seine Technik und sein großes Können sehen!!

Auch bei diesem Treffen konnten wir wieder neue Fans begrüßen. So kamen Thomas aus Frankfurt, Dietmar aus Rodgau sowie Annemie und Geert aus Belgien! Leider waren 3 Leute verhindert, sonst hätten wir in diesem Jahr 6 neue Fans begrüßen können.

Auf diesem Weg noch einmal ein großes Dankeschön an alle Fans für Eure Mühe und Unterstützung. Natürlich durfte auch in diesem Jahr unser gemeinsames Abendessen nicht fehlen und so ließen wir unser Jubiläum in gemütlicher Runde ausklingen.
Es gab so viel zu besprechen, dass wir noch gerne mehr Zeit für uns gehabt hätte. Die wollen wir uns aber wieder im nächsten Jahr nehmen, wenn wir uns zum 6. Mal treffen!

Vielen Dank an dieser Stelle an Mr. G. für die souveräne Übersetzung und Jürgen Mader von „Drums Only“, Koblenz, für die Unterstützung!